Charaktergeschichte by Speedy

Beteiligt euch bitte an den Diskussionen!
0.63 / Season4
Eure Meinung ist wichtig!
  • Name: Yuri, Smirnow (ausgesprochen Yuri, Smirnof)

    Alter: 28

    Früherer Wohnort: Berezhki

    Früherer Beruf: -

    Fraktion: ChDKZ


    Mein Charakter heißt Yuri Smirnow meine Eltern nannten mich so weil sie aus Erzählungen wussten das Yuri lat. für Landarbeiter stand.

    Yuri war immer nur der Knecht der Eltern bei ihren Fischer betrieb deswegen hatte er nie wirklich einen Beruf.

    Geboren am 1.2.1995 in dem Haus der Eltern, dort wo sie sich verschanzten gegen die unbekannte Seuche.


    Yuri wollte immer schon zur RAC gehören da seine Eltern auch für den Kommunismus standen.

    Er liebte die Waffen und lernte von seinen Vater die Grundkenntnisse der Jagd und des Überlebens in der Wildnis.


    Seine Eltern zogen in neben Berezhki im Wald auf, dort bauten sie sich eine kleine getarnte Holzhütte.

    Seine Mutter starb wie er 3 war. Sie war von der Krankheit angesteckt worden während sie Wasser holen ging.

    So erzählte Yuris Vater (Dimitri Smirnow) es ihm.


    Klar während er aufwuchs war Yuri neugierig und wollte die Welt erkunden ging aber nie aus dem Wald.

    Er wurde immer darauf hingewiesen das er im Blickfeld seiner Eltern bleiben soll dies tat er auch außer einmal mit 11.


    Er sah ein Reh, er folgte es.

    Bis zu einem kleinen Süßwasser bereich nördlich im Wald von Berezhki nicht weit von der Lagerstelle seines Vaters.

    Dort wollte er es fangen... Er schlich sich an und und packte es von hinten am Hals und stürzte sich auf den Rücken des Rehs.

    Da er noch so Jung und klein war sprang das reh mit ihm auf dem Rücken auf und rannte Richtung westen. Dort waren kleine Farmhäuser. Er krallte sich an das Reh und lies nicht los. Erst wie er mitten auf dem Feld war lies er los. Er verletzte sich am rechten Bein. (Wo er bis heute noch eine Narbe trägt.) Er hörte etwas schreien und neugierig wie er ist macht er sich trotz blutigen Fuß zum Geräusch auf. Plötzlich sah er eine Frau mit zerrupften Haaren und ziemlich blasser Haut.

    Er fragte sich ob das seine Mutter war, ging auf die Frau zu und fragte um den Namen.

    Plötzlich stürmte sie auf ihn zu und Yuri lief.

    *Schuss*

    Dimitrie...

    Der Vater von Yuri schoss der Frau in das rechte Auge.

    Mit einer Winchester einen präzisen Schuss mitten durchs Auge.

    Yuri lief weiter Richtung Dimitri, er hatte tränen in den Augen.

    Das war das erste und letzte mal das er sich so weit von dem Lager entfernt hat ohne Begleitung und sein erster Kontakt mit den "Infizierten".


    Mit 16 fand Dimitriden richtigen Zeitpunkt bei einem gegrillten Fisch am Lagerfeuer darüber zu sprechen,

    was die ChDKZ eigentlich genau ist.

    Er erzählte ihm vond der Gründung, wie sich Chernarus der Sowjetunion beitrat, wie sie den Sowjetunion Vertrag ausgetreten sind und über die RAC. "Die Streitkraft" der ChDKZ.

    Dimitri erzählte, dass er nie persönlich mit der RAC zu tun hatte er hörte es selber nur früher aus dem Dorf.

    Da Yuri immer mehr fragte wie der Krieg so sei merkte Dimitri das Yuri vernarrt ist der RAC beizutreten und zu helfen.

    Aus Angst um seinen Sohn brach er das Gespräch ab und sagte es war ein Fehler über die RAC zu sprechen.


    Als Yuri 27 war starb sein Vater.

    Er starb einfach aus dem nichts.

    Yuri wusste nicht wann und wie genau, er wachte eines Morgens einfach nicht auf.

    Tage lang lies er die Leiche seines Vaters im Lager in der Hoffnung das er wieder aufwachte.

    Nach knapp einen halben Monat hielt er den Gestank nicht mehr aus.

    Er trug seinen Vater in das Dorf und legte ihn auf ein Boot.

    Danach lies er das Boot einfach wegtreiben.

    In das kalte blaue Meer.


    Yuri war nach dem Tot seines Vaters sehr alleine.

    Er wusste nicht was er jetzt machen sollte außer dem Alltag, Beeren sammeln Fischen und Trinkwasser holen.

    Er dachte sich nur, dass er so nicht weiter gehen konnte.

    Er war wütend, wütend auf seinen Vater, wütend auf sich...

    Wütend auf diese schreckliche Krankheit.

    Er entschloss sich die RAC aufzusuchen, ihr sich anzuschliesen und versuchen den Frieden wieder herzustellen.

    Mit gebratener Fisch und drei Äpfel im Gepäck machte er sich auf Richtung Westen.

    In der Kirche von Novodmitrovsk fand er den Zettel von den CHERNARUSSIAN MOVEMENT OF THE RED STAR,

    Er begab sich auf nach Kransostav wenn er bereit ist und er genug für die Reise gefunden hatte.


    -- Skill-System --


    KAMPF

    > Waffen: -- 6/15

    > Technik: -- 6/15

    > Tarnung: -- 0/15


    ZIVIL

    > Landwirtschaft: -- 0/15

    > Wildnis: -- 3/15

    > Handwerk: -- 0/15


    WISSENSCHAFT

    > Erste Hilfe: -- 0/15

    > Forschung: -- 0/15

    > Technik: -- 0/15




    SRY FÜR SCHLECHTE GRAMMATIK UND SO :D

  • Aktualisierung der Skill-Punkte hinsichtlich der monatlichen Punkte

    aktualisiert am 07.06.2018, nächste Skill-Punkte können ab dem 07.07.2018 vergeben werden



    -- Skill-System --


    KAMPF

    > Waffen: 4 10/15

    > Technik: 3 7/15

    > Tarnung: 1 1/15


    ZIVIL

    > Landwirtschaft: -- 0/15

    > Wildnis: -- 3/15

    > Handwerk: -- 0/15


    WISSENSCHAFT

    > Erste Hilfe: -- 0/15

    > Forschung: -- 0/15

    > Technik: -- 0/15



    Vergebene Skill-Punkte bei der Aktualisierung: 6

    Übrigen Skill-Punkte: 0


    ________________________________________________


    "Leben und Sterben für die NAPA!"

    - Kanzlerin Jekaterina Schukow -

    ______________________________________