Aufzeichnungen Viktor Saizew

Eigene Server sind online! 0.63 exp.
[WoD] World of DayZ | RPG
[WoD] World of DayZ | PVE
[WoD] World of DayZ | PVP
  • 30.04.2024

    09.00 Konnte mich bis nach Berezino durchschlagen.

    11:30 Munition und Nahrung erreicht einen Kritischen Punkt und ich werde bald Hilfe brauchen sonst schaffe ich es nicht lebendig bis nach Elektrozavodsk.

    14:52 Konnte mich in die örtliche Polizeistation retten und wurde da von einem gewissen Archer aufgefunden.

    15:00 Nach anfänglichen Schwierigkeiten brachte mich Archer zur neuen Basis der Cdp.

    21:00 Habe mein Nachtlager bezogen, die Leute scheinen recht nett jedoch etwas unstrukturiert. Lernte auch den ehemaligen Soldaten Zed Baker kennen der jedoch etwas stümperhaft wirkt und etwas zu heiter für meinen Geschmack ist. Ebenfalls machte ich Bekanntschaft mit einem gewissen Nazar der wohl ein Flüchtling der Napa ist. Zed plante die beiden Flüchtigen Archer und Nazar in eine neue Cdf einzugliedern da die alte sich wohl aufgelöst hat.


    Persönliches Kommentar: Die Leute sind alle recht hilfsbereit und haben mich auch schnell in Ihre Reihen aufgenommen jedoch fehlt es dort eindeutig an Disziplin zumindest unter den ehemaligen Soldaten. Werde mich nun weiter hier aufhalten und warten bis dieser gewisse Mr. Gold eintrifft.


    01.05.2024

    06:00 Habe nach dem Aufstehen damit begonnen das Lager auf Vordermann zu bringen, augenscheinlich halten es die Leute hier nicht so genau mit der Lagerung von entsicherten Waffen und scharfer Munition.

    12:00 Bin zusammen mit Archer Zed und dem Jäger Dwight und dem Zivilisten Leonid Richtung Norden aufgebrochen. Ziel dieses Ausfluges war ursprünglich die Beschaffung von Nahrungsmitteln und Wild.

    16:00 Sind in der nähe des Dorfes Dubrovka auf Kühe gestoßen. Zusammen mit den anderen wurde diese um einige Stücke Vieh dezimiert und vom Jäger Dwight zu Fleisch verarbeitet. Einige äußerten dazu noch den Vorschlag die Roten in Ihrer Basis aufzusuchen.

    16:20 Teilten die Gruppe in zwei teile und zog mit Dwight und Leonid zusammen nach Krasnostav.

    18:00 Bei unserem Eintreffen wurden wir von einigen Männern begrüsst. Kurz darauf kam auch eine Frau aus der Basis und bat mich hinein.

    18:30 Verließen das Gebiet der Roten wieder und zogen uns Richtung Basis zurück.


    Persönliches Kommentar: Wenige Vorfälle unterwegs, hatte jedoch Gelegenheit mich mit einigen Leuten zu unterhalten und einiges an Informationen zu erhalten. Zudem konnte in Mitglied des Trupps ein paar Fahrzeuge beobachten wie sie Richtung Süden fuhren (ein Truck und ein Pkw). Die Frau mit der ich mich bei den Roten unterhalten hatte schien sehr freundlich wenn auch zurückhaltend, sollte sie als eventuelle Ansprechpartnerin für weitere Gespräche im Hinterkopf behalten.


    02.05.2024

    08:00 Sortierte erneut das Lager und redete etwas mit den Kameraden. Außerdem erschien ein gewisser Martin Povic bei uns und wollte sich der Cdp anschließen.

    10:00 Eintreffen von Mr. Gold und einige Gespräche rund um das Lager und die neuen Bewerber.

    18:00 Nach der Beendigung der Gespräche gingen wieder alle Ihrer Arbeit nach und es wurde ein Trupp zusammengestellt der zur Napa fahren sollte um dort Verhandlungen zu führen.

    18:20 Mehrere Schüsse fielen um die Basis, erneut zeigte sich die Inkompetenz mancher Soldaten somit mussten Mr. Gold und meine Wenigkeit einschreiten.

    19:00 Späher konnte zwei Fahrzeuge ausmachen die sich der Burg näherten. Nach einigen Hin und her konnte ausgemacht werden dass es sich um einen Trupp der Napa handelt.

    19:30 bis 24:00 Ein bestätigter Abschuss ein Verletzter und ein Mann vermisst.


    Persönliches Kommentar: Verbleib von Zed Baker unbekannt. Konnte Martins wunden Provisorisch versorgen und die Blutung stillen. Arzt konnte leider nicht kommen jedoch scheint er nicht mehr von Nöten zu sein. Grab von Archer nahe der Burg ausgehoben und Zed´s Waffe darauf niedergelegt. Zivilisten blieben verschont. Verbleib von Nazar unbekannt auch der verleib dieser gewissen Freundin Ivanows ist unbekannt.

  • 03.04.2024

    08:00 Tagwache reinigte meine Waffe und schrieb meine Notizen fertig.

    10:30 Begrüßung der restlichen Cdp Mitglieder informierte auch den Rest über den gestrigen Vorfälle. Gemischte Auffassung unter den Zivilisten sollten dies im Auge behalten.

    14:00 Routine Überprüfung des Lagers Nahrungsmittel gehen zur Neige. Sollten zusammen mit Dwight bald wieder eine Jagdtour unternehmen um wieder an Fleisch zu kommen.

    17:00 Adjustierung verbessert. Magazine aufgefüllt sowie privaten Munitionsvorrat überprüft und nachgezählt.

    19:00 Angefangen etwas Fleisch anzubraten und zu verzehren. Habe die restlichen Fleischstücke wieder ins Lager deponiert.

    19:30 Leonid kam zurück von seinen Besorgungen, Mr. Gold und ich informierten Ihn über den gestrigen Vorfall und redeten etwas mit Ihm über die derzeitige Lage er reagierte relativ trocken wirkte trotzdem überrascht auf mich.

    19:00 Habe mich nach dem Verwundeten Martin umgesehen nur um festzustellen das dieser sich aus den Staub gemacht hat. Er stahl außerdem eine Maschinenpistole samt Pistole und Munition. Derzeitiger Aufenthaltsort unbekannt.

    19:42 Schallgedämpfte Schüsse aus einer Pistole aus Richtung Westen vernommen. Nach kurzem nachsehen fanden wir Dwight der gerade ein Huhn erlegt hatte von Ihm stammten auch die Schüsse.

    20:30 Weitere Aufklärung über den gestrigen Vorfall. Dwight meldete in der nähe gewesen zu sein und den ganzen Vorfall mit angesehen zu haben. Klugerweise hielt er sich jedoch bedeckt und blieb in Deckung.

    20:45 Ein halb verhungerter und ziemlich dehydrierter Mann betritt den Burghof, nach kurzen Hin und Her stellte er sich als Akim vor und ich merkte dass es sich um meinen alten Kameraden handelt. Seine Uniform und Dienstwaffe ging auf dem Weg verloren und er stand als gewöhnlicher Zivilist vor uns.

    21:00 Brachten den Mann in die Burg versorgten Ihn und wir erklärten Ihm die derzeitige Lage.

    21:10 bis 22:15 9 Personen, Marfa Moroz war ebenfalls darunter zusammen mit zwei weiteren Herrin in Turm mit Mr. Gold am verhandeln. 6 weitere hielten Wache am Tor darunter 1 Frau die unbewaffnet war. Eine der restlichen Personen könnte ebenfalls eine Frau gewesen sein oder ein sehr hagerer Mann ließ sich durch die Uniform nicht erkennen. Trugen größtenteils Sturmgewehre der Ak Reihe bei sich.

    22:00 Brach zusammen mit Leonid auf eine Tour auf. hielten uns größtenteils bedeckt aufgrund der noch eventuell verbliebenen Soldaten. Ziel der Tour war es eine neue Dienstwaffe für Akim zu besorgen leider ohne Erfolg, dafür konnten wir jedoch einige Teile für eine neue Uniform zusammen finden sowie ein Belgisches Sturmgewehr samt einiger Patronen.

    24:00 Kamen wieder wohlbehalten beim Lager an und verräumten die gefundenen Gegenstände.


    Persönliches Kommentar: Ich freue mich sehr darüber dass Akim es aus dem Massaker raus geschafft hat. Laut eigenen Angaben schaffte er es auch einem der Feinde die Kehle aufzuschneiden. Psychisch und Körperlich scheint er keine Schäden davon getragen zu haben. Erhielt außerdem von Mr. Gold die Erlaubnis eine Sicherheitstruppe aufzustellen. Bei meiner Tour mit Leonid konnte ich einiges über seinen Charakter herausfinden. Meiner Einschätzung nach ist er ein sehr aufrechter Kerl der gerne Menschen hilft und auch nicht davor zurückschreckt jemandes Bedürfnisse über seine eigenen zu stellen.

  • 04.04.2024

    10:00 Tagwache und routinemäßiges überprüfen von Waffen und Ausrüstung.

    12:32 Überprüfung von Waffen und Munition der Sicherheitstruppe. Haben noch einige Maschinenpistolen und Pistolen auf Lager sollten jedoch bald versuchen einige Sturmgewehre aufzutreiben. Eventuell Chdkz?

    14:45 Hielt Wache am Bergfried, bis auch einige Infizierte konnte ich jedoch nicht ausmachen. Die Gegend ist an sich recht ruhig wenige Plünderer sind hier noch auf der Suche nach Vorräten.

    17:37 Unterhielt mich mit einigen Mitgliedern der Cdp über die von Leonid und mir ausgearbeiteten Gesetze. Das einführen der Todesstrafe war wie zu erwarten ein heikles Thema bei dem sich die Meinungen der Leute spalten.

    19:00 Versuchte einige aus meiner alten Einheit auf unserer Funkfrequenz zu erreichen. Das Überraschende eintreffen von Akim auf der Burg motivierte mich dazu auf unserer alten Funkfrequenz weiter zu senden in der Hoffnung andere hätten den Vorfall ebenfalls überlebt.

    20:00 Ein Mann wurde im Lager erwischt wie er sich an den Wasservorräten der Burg zu schaffen machen wollte. Nach einem kurzen Gespräch war jedoch klar das dies keine Absicht von dem Mann war und er uns nicht beklauen wollte.

    20:30 Unterhielt mich weiter mit dem Mann anscheinend hat er einen Bruder und ist Jäger, im Laufe des Gesprächs konnte ich ihn überzeugen sich mit seinem Bruder uns anzuschließen. Jedoch wolle er zuerst seinen Bruder wiederfinden und danach uns kontaktieren.

    20:45 Ein Mann namens "Der Turm" kam bei uns an und handelte mit uns. Er trug eine Gasmaske einen Fischerhut ne Bomberjacke eine Weste mit Tragetaschen und eine schwarze Hose. Benutzt offensichtlich Falsch Namen um seine Identität zu verschleiern. Er selbst beschrieb sich als Händler jedoch bezweifelte ich bereits während des Handels das der Typ es ernst meint. Er verkaufte mir eine Stg 77 A1 für eine schwarze Hose, sowie einiges an Nahrung für ein paar beschädigte Schuss 5,45er Munition.

    21:00 Unsere beiden Gäste verabschiedeten sich wieder und zogen gemeinsam Richtung Solnichny weiter.

    21:13 Einer der beiden Herren kam völlig hysterisch zu uns zurück und berichtete das er von diesem möchtegern "Händler" Überfallen worden ist. Er zwang Ihn gefesselt zurückzulaufen sonst würde er seinen Bruder suchen und töten. Wir konnten den Mann beruhigen und postierten einen Zivilisten im Wald um die Augen offen zu halten.

    21:45 Eine weitere Person traf beider Burg ein. Völlig ungerechtfertigtes aggressives verhalten seitens Akim gegenüber dem Herren. Der Mann wies sich als Arzt aus und er wolle uns seine Dienste anbieten und etwas Handeln. Leonid kümmerte sich um den Mann und besprach alles nötige.

    22:00 Dwight Akim und meine Wenigkeit eskortierten den Arzt und den Besucher zurück zu Ihren Wohnorten. Akim erhielt dafür von unserem Besucher eine Flasche Vodka als Geschenk, der Arzt gab uns einige Schuss Munition sowie einige Anbauteile für Maschinenpistolen. Danach eilten wir zurück zur Basis über eine anderer Route.

    22:13 Empfing einen Funkspruch von Mr. Gold

    22:20 Kamen an der Basis an und konnten unseren Besucher und seinen Bruder nun als neue Mitglieder in der Cdp begrüßen.

    23:00 Half den beiden noch beim Aufbau Ihres Zeltes und redete noch etwas mit Mr. Gold, Ihm gefällt die Arbeit die Akim und Ich hier verrichten und er bestätigte mir erneut das ich das Kommando über den Trupp habe. Akim wird sich grün und blau ärgern. Desweiteren informierte ich Mr. Gold über die derzeitige Situation um den vermissten Anwärter Povic.


    Persönliches Kommentar: Dies war ein sehr erfolgreicher Tag. Wir konnten neue Mitglieder anwerben und haben nun sogar einen Arzt der sich bereit erklärt hat mir sein Handwerk zu erläutern sollte ich den Wunsch danach hegen. Jedoch ärgert mich die Situation rund um "Den Turm" ein weiter Schmarotzer in einer Welt in der soviel Arbeit zu verrichten wäre, aber auch er wird seine Strafe bekommen. Sollte versuchen einige Zettel zu verteilen um unseren Nachschub an Munition und Waffen durch außenstehende eventuell zu vereinfachen.

  • 06.04.2024

    08:45 Tagwache, richtete meine Adjustierung und überprüfte danach meine Dienstwaffe und reinigte diese auch.

    10:32 Begab mich nach Mysta um unsere Wasservorräte aufzufüllen, sollte jedoch das nächste mal jemanden mitnehmen. Es sieht so aus als würden die Infizierten den Brunnen im Dorf gezielt ansteuern, kann aber auch bloß meine Einbildung sein.

    12:30 Inspizierte unsere Vorräte. Nahrung hat sich durch die häufigen Streifzüge Richtung Westen erheblich verbessert jedoch sind unsere Munitionsvorräte nicht ausreichend genug um die morgige Operation durchzuführen. Werde diese auch nächste Woche vertagen.

    15:46 Hielt Wache am Bergfried, nichts spannendes zu sehen außer einem Infizierten der versucht hat eine verschlossene Tür aufzubrechen. Nach mehrmaligen versuchen ließ er jedoch davon ab und wandelte wieder mit seinen anderen Infizierten Kumpels weiter umher.

    18:00 Leonid Akim und ich machten uns auf den Weg Richtung Vybor und klapperten nebenbei alte Militärstützpunkte ab um eventuell noch restliche Militärgüter zu finden. Leider blieb dies Ohne Erfolg jedoch fanden wir einige Dosen zu essen sowie ein paar Magazine für die Dienstwaffen der Sicherheitstruppe. Sollte eventuell in Erwägung ziehen eine andere Waffe als Standard einzuführen.

    19:32 Schüsse aus Vybor vernehmbar, Leonid nahm den Wagen und fuhr über die Hauptstraße dorthin Akim und ich gingen zu Fuß weiter um uns zuerst die Lage genauer ansehen zu können.

    19:58 Kontakt beim alten Fabrikgelände nahe der Stadt ein gewisser Alesandro Kunz trat aus der Halle heraus und erklärte uns das er hier zusammen mit seinen Brüdern einen/eine Handelsposten/Werkstatt betreibt. Wir konnten einen recht lukrativen Handel für uns herausholen und sogar einen Deal abschließen mit dem wir uns das Problem mit der Munition etwas erleichtern könnten. Wir bekamen eine Steyer Aug mit Magazin, eine Glock mit 3 Magazinen und etwas Munition im austausch für Fleisch und Gemüse das wir Ihnen bald bringen werden.

    21:12 Ein Typ mit Clownsmaske trat ebenfalls unserer Runde bei und handelte etwas mit uns. Nach einigen hin und her kann man sagen das der Typ wahrscheinlich ein elender Bandit ist der hier einfach nur sein Diebesgut loswerden wollte. So wie der Typ sich benommen hat kann er froh sein lebend den Handelsposten verlassen zu haben. Zwischendurch trat auch Leonid wieder auf den Plan leider jedoch musste er einem Überlebenden ausweichen und fuhr mit dem Wagen gegen eine Wand. Die Mechaniker konnten jedoch die Karre provisorisch wieder zum laufen bringen.

    21:48 Der Typ mit der Clownsmaske verhielt sich weiterhin provokant, daraufhin verabschiedeten wir uns und fuhren mit dem Halb auseinander fallenden Wagen Richtung Basis.

    22:30 Kamen in der Basis an und verstauten die erhandelten Güter in die jeweiligen Lager, an sich ein sehr interessanter Abend.


    Persönliches Kommentar: Ein sehr erfolgreicher Abend. Die Händler versprachen uns nach unseren Bestellten Gütern ausschau zu halten und reparierten sogar notdürftig unseren Wagen. Mich beunruhigt jedoch das der Typ auf jeden preis Stress haben wollte. Wer weiß vielleicht ist er wirklich geistig verwirrt so wie es einer meiner Kameraden am Heimweg meinte.




  • 09.04.2024

    09:58 Tagwache, versuchte gleich zu beginn die vermissten Personen zu erreichen jedoch keiner konnte anscheinend meinen Funkversuch entgegennehmen. Sollten eventuell versuchen einen Suchtrupp zu organisieren.

    11:43 Unterhielt mich mit dem neuen Rekruten über die derzeitigen Zustände in der Cdp.

    14:22 Nahm das Mittagessen ein. Ein Stück Fleisch von der Jagd mit etwas Gemüse, zwar nicht sehr viel jedoch auch ein ziemlicher Leckerbissen in der heutigen Zeit.

    16:45 Reinigte meine Waffe und zählte meine Munitionsvorräte. Die allgemeinen Munitionsvorräte gehen rapide zur Neige, daher das die Sicherheitstruppe allesamt die selbe Munition benutzt ist der Verschleiß auch verständlicherweise ziemlich hoch. Sollten eventuell versuchen die neuen Händler in Vybor erneut darauf anzusprechen.

    18:00 Leonid, Akim und unser neuer Rekrut brachen Richtung Norden auf um mit den Roten zu verhandeln, ich blieb zurück da ich ehrlich gesagt nicht viel lust auf die hatte nach Ihrer letzten Aktion an der Basis.

    19:31 Ging auf den Bergfried und hielt Wache wieder einmal nichts zu sehen, außer einer Herde Rehe die aufgeschreckt von einigen Infizierten über das Feld rannten. Eigentlich wollte ich Dwight holen und auf die Herde ansetzen jedoch war dieser leider zur Zeit nicht im Lager.

    21:27 Rupfte etwas Unkraut von Archers Grab und stellte eine Kerze darauf.

    23:45 Schrieb meine Protokolle fertig und ging zu Bett. Sollte eventuell versuchen einen Ordner oder ähnliches aufzutreiben um diese ganzen Losen Zettel auch irgendwo geordnet unterbringen zu können.


    Persönliches Kommentar: Nachdem nun einige Zeit verstrichen ist bin ich mir ziemlich sicher das Zed ebenfalls der Willkür der Faschisten zum Opfer gefallen ist. Ebenfalls wird Povic wahrscheinlich seinen Verletzungen erlegen sein und irgendwo in einem Wald verblutet sein. Schade eigentlich zwei So gute Soldaten wegen solch einer Banalität zu verlieren.


  • 15.04.2024

    19:32 Akim und ich kamen von unserer Patrouille zurück und hielten noch kurz in Mysta an um unsere Wasservorräte aufzustocken. Eigentlich nichts spannendes zu berichten keine Anzeichen von diesen "Freien Männern" oder sonst irgendwelchen Banditen.

    20.25 Traf auf der Burg ein, Akim war bereits dort eingetroffen da er früher aus Mysta ging und ich noch etwas zu erledigen hatte.

    22:32 Keine Verletzten und keine Toten, sollte trotzdem versuchen Mr. Gold davon zu überzeugen Verteidigungsmaßnahmen errichten zu dürfen. Sollte dieser Typ recht behalten brauchen wir einiges an Munition für den vielleicht letzten Krieg unserer Zeit.

    23:54 Zarus zog noch los um etwas zu Plündern. Keiner wollte Ihn begleiten wahrscheinlich weil es schon spät war jedoch hoffe ich das der Typ wenigstens ein Funkgerät dabei hat. Weiterhin ist der Aufenthaltsort von Povic unbekannt, Baker ist Tod.


    Persönliches Kommentar: Die Informationen die uns dieser wandelnde Panzer geben konnte waren sehr aufschlussreich. Trotzdem hätte ich ihn gerne an Ort und Stelle Exekutiert jedoch hätte ich mich danach wahrscheinlich selbst von einem Gericht wiedergefunden. Ich muss unbedingt mit Mr. Gold über diese Vorfälle sprechen.